Überblick
Drohnenaufnahmen als erzählerisches Mittel

Die Welt von oben zu betrachten – ein wahr gewordener Menschheitstraum

Nichts macht eine in (bewegten) Bildern erzählte Geschichte interessanter als ein Perspektivwechsel. Drohnenaufnahmen machen es möglich. Unter den Veränderungen des Beobachterstandpunkts ist sicher die Draufsicht, der Blick aus der Höhe der interessanteste. Maximaler Überblick und der Traum vom Fliegen werden beide Wirklichkeit. Lange waren Luftaufnahmen sehr teuer. Man musste Flugzeuge oder (besser noch:) Hubschrauber chartern. An denen wurden in teurer, stundenlanger Arbeit am Boden Spezialkameras angebracht, die dann von einem Team gesteuert werden mussten. Kostenpunkt pro Stunde: so um die 2.000 Deutsche Mark plus Mehrwertsteuer.
Mit dem ersten Auftauchen von Drohnen auf dem Markt änderte sich alles. Zwar waren diese anfangs mit ihren Anschaffungspreisen sicher nicht für jedermann erschwinglich. Aber stark wachsende Märkte für technische Geräte reagieren zügig und zuverlässig mit preiswerten Produkten und öffnen Technologien einer breiten Öffentlichkeit. Luftaufnahmen waren nun nicht mehr ausschließlich einer hochspezialisierten Branchennische möglich, sondern standen einer breiten Masse Interessierter zur Verfügung.

Zwar ist es sicher richtig, Luftaufnahmen von Menschen machen zu lassen, die sich mit dem Bildermachen bei festem Grund unter den Füßen auch auskennen. Aber das, was früher eine Stunde Luftaufnahme mit dem Hubschrauber kostete, ist heute für einen Drehtag gut angelegtes Geld.

Luftaufnahmen sind ein bisschen wie Klavierspielen: Man muss die richtige Taste zum richtigen Zeitpunkt drücken

Für eine gelungene Drohnenaufnahme schadet es nichts, früh aufzustehen. Besonders im Sommer ist das Zeitfenster für frühes, flaches Licht mit dramatischen Schatten sehr schmal und nur kurz offen. Je mehr sich das Jahr zum Ende neigt, desto aufregendere Bilder entstehen. Zwar ist die Natur in den kühlen Monaten nicht üppig. Dieser Mangel wird jedoch durch wunderschönes Gegenlicht mit Silhouetten und grandiosen Schattenwürfen mehr als nur wettgemacht.

Luftaufnahmen (überwiegend) aus dem Jahr 2020. NXDRF realisierte ein komplexes Projekt aus Porträtfilmen, einer Livesendung aus einem Studio und begleitenden filmischen Produkten. In diesem Zusammenhang entstand ein Großteil dieser Aufnahmen.
Nächstes Projekt
Texte | Konzepte
Vom geschriebenen Wort zum echten Erlebnis